RUB » MB » Willkommen Unser Angebot für: Schüler/-innen | Studierende | Doktorandinnen/Doktoranden


Kohlenstoff umweltfreundlich zu gewinnen und zu recyceln ist ein Ziel unserer Forschung. Die Kohlenstoffforschung an der Fakultät Maschinenbau erhält in den kommenden sieben Jahren Verstärkung durch die Stiftungsprofessur
„Carbon Sources and Conversion“ (Kohlenstoffquellen und -umwandlung)
des Energiekonzerns RWE.
Die Professur wird in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik Umsicht, Oberhausen, an unserer Fakultät eingerichtet und soll das Research Department „Closed Carbon Cycle Economy“ (CCCE) verstärken.

mehr »


Die Fakultät für Maschinenbau feiert Ihre Absolventenfeier 2017 zusammen mit den Verleihungen

  • Bosch Rexroth Preis 2017
  • ThyssenKrupp Student Award 2017
  • Shell Preis 2017
  • SEPM Fakultätspreise 2017
am Freitag, 19. Mai 2017 im Audimax der Ruhr-Universität Bochum und anschließend, wie in den vergangenen Jahren, in der Stadtwerke Bochum LOUNGE des VfL Bochum.

Beginn der Absolventenfeier ist 17.00 Uhr, die Anmeldung im Audimax ist ab 16.00 Uhr. Die Versendung der Einladungen erfolgt Ende März.



Am 28.03.2017 findet wieder die Infoveranstaltung „Mit dem Master in die Praxis“ statt. In diesem Jahr wird Martin Strenger über seine Erfahrungen in der Einstellung von jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren berichten. Außerdem werden RUB-Alumni der Ingenieurwissenschaften Fragen zu ihrem Berufseinstieg beantworten. Tipps und Hilfestellung für den Bewerbungsprozess gibt der Career Service.
Die Anmeldung ist bis zum 17.03.2017 formlos an elli@rub.de möglich.

  •  
  •  
Moodle-Kurs zum Studium!
Es gibt es zwei Moodlekurse für die Studiengänge Maschinenbau und SEPM. Sie heißen „MB-Info“ und „SEPM-Info“ und dienen der zeitnahen Übermittlung von studienrelevanten Informationen. Eine Teilnahme wird dringend empfohlen, da die Fakultät alle wichtigen Informationen über diesen Weg verteilt.
  •  
Absolventenfeier 2016
... Rückschau in Bildern »
  •  
Thermodynamik Kolloquium 2015
... Rückschau »